Zum Inhalt springen

Limes und Römer

Der Naturpark wird von 2 römischen Limes-Anlagen durchzogen - dem Odenwald-Limes und dem obergermanisch-raetischen Limes. Von beiden sind gut restaurierte Reste von Kastellen, Wachtürmen, Schanzen, Siedlungen und Römerstraßen erhalten. Beide Limites werden durch überregionale Wanderwege des Odenwaldklubs begleitet. Sie eröffnen den Besuchern interessante Einblicke in die römische Besatzungszeit vor fast 2.000 Jahren. Beide Limites verlaufen von Norden nach Süden.

Der Odenwald-Limes liegt westlicher und durchschneidet den Naturpark von Mudau-Schlossau bis nach Mosbach-Bergfeld.

Der obergermanisch-raetische Limes wurde im Jahr 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Er berührt den Naturpark nord-östlich von Walldürn.

Sehenswert ist das Römermuseum in Osterburken. Auch entlang der alten Römerstraße von Ladenburg nach Mosbach finden sich eindrucksvolle Belege der römischen Epoche Germaniens: z.B. der Römerbrunnen und die römische Villa bei Wiesenbach.

nach oben