Zum Inhalt springen

Naturpark-Tipps in Zeiten von Corona: 6. Für mehr Farbe im Leben: Samenbomben

Tipp 6: Samenbomben bauen

Dafür benötigst du:

  • Samen/Saatgut z.B. regionale Sorten von Wildblumen/Kräutern/Gräsern oder Gemüse. (1 Teil)
  • Torffreie Blumenerde (5 Teile)
  • Tonerde/-pulver (Baumarkt oder online) (3 Teile)
  • Wasser (Vorsicht, nicht zu viel)
  • Behälter zum Anrühren der Zutaten und Unterlagen zum Trocknen (z.B. Backblech)
  1. Erde, Tonpulver und Samen in ein Behältnis geben und vermischen
  2. Langsam wenig Wasser hinzugeben bis eine zähe Masse entsteht, die sich gut formen lässt.
  3. Teig zu Kugeln rollen. Kleine Backformen wie Blumen oder Schmetterlinge können auch genutzt werden.
  4. Die Kugeln anschließend auf eine Zeitung legen und 1-2 Tage in der Sonne oder für 2-3 Stunden im Backofen trocknen lassen. Am besten den Backofen mit einem Holzlöffel einen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit verdunsten kann.
  5. Wer mag, kann die Samenbomben zum Verschenken in bemalte oder gestempelte Papiertüten verpacken.

Die Samenbomben sind ca. 2 Jahre einsatzbereit und verschönern den heimischen Balkon, Garten oder die schnöde Verkehrsinsel!

Autor/Idee: Inka Harms, Naturpark Aukrug e.V., Bargfelder Straße 10, 24613 Aukrug, Tel. 04873 8714661

 

 

 

Zurück zur Übersicht

Weitere Links

nach oben