Zum Inhalt springen

Aktuelle Informationen zum Projekt "Blühender Naturpark"

Hier blüht Ihnen was!

Hier finden Sie alle Informationen zu geplanten Veranstaltungen und Themen rund um das Projekt „Blühender Naturpark".


Rundbrief der Blühenden Naturparke Baden-Württemberg


Ausgabe Februar 2024:

Die heimischen Pflanzen des Jahres 2024 und ihre Bedeutung für Insekten
    
Was haben die Gewöhnliche Grasnelke, der Schwarze Holunder und die Blutwurz gemeinsam? Sie sind alle drei zu den heimischen Pflanzen des Jahres 2024 ausgezeichnet worden und besonders wichtig für unsere Insekten. Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Pflanzen im Rundbrief.

▶ Hier den aktuellen Rundbrief lesen.


Artenvielfalt durch Weidetiere

Bei einem Online-Vortrag am 28. Februar 2024 um 18:00 Uhr gibt der gelernte Biologe Jan Haft Einblick in den Zusammenhang von Biodiversität und Weidewirtschaft.
In seinen Büchern und mehrfach ausgezeichneten Filmen setzt er sich mit Flora und Fauna auseinander. Er schöpft dabei aus seinen intensiven Recherchen und eigenen Erfahrungen mit seinen Wasserbüffeln.

Zum Erhalt des Teilnahmelinks bitte per E-Mail anmelden: info@bluehende-naturparke.de

Die Teilnahme ist kostenlos.


Rückblick und Ausblick

Der blühende Naturpark Neckartal-Odenwald sagt allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement bei der diesjährigen Kampagne. Auch im zurückliegenden Jahr 2023 konnten weitere Wildblumenwiesen im Gebiet des Naturparks Neckartal-Odenwald angelegt bzw. in der Pflege umgestellt werden. Dadurch wurden wichtige Nahrungsquellen und Lebensräume für Insekten geschaffen.

Daten, Zahlen, Fakten – Projekt „Blühender Naturpark“ in 2023:

  • Anzahl Flächen Neuansaat: 12
  • Neue Fläche in qm: 4,435 ha
  • Anzahl Flächen Pflegeumstellung: 8
  • Pflegeumstellungen in qm: 4,148 ha

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, potenzielle neue Wildblumenwiesen dem Naturpark Neckartal-Odenwald zu melden. Bitte nutzen Sie dafür das Flächenmeldungsformular 2024. Bitte beachten Sie, dass sowohl eine Neuanlage als auch eine Pflegeumstellung möglich ist, vorausgesetzt, die Fläche befindet sich innerhalb der Gebietskulisse des Naturparks. Hinzuzufügen ist außerdem, dass der LEV Rhein-Neckar die Saatgutkosten für die Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises übernehmen kann.

Der Meldeschluss der Flächen ist Dienstag, der 30.04.2024. Bis dahin sollten alle Flächenmeldungsformulare eingegangen sein, damit die anstehenden Flächenbegehungen organisiert werden können.

Das Projekt „Blühender Naturpark“ wurde erstmals im Jahr 2018 im Naturpark Neckartal-Odenwald ins Leben gerufen, um gezielt Maßnahmen zum Schutz der Insekten zu ergreifen. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die interessierten Flächeninhaber*innen durch Seminare zu Themen wie Bodenvorbereitung, Aussaat und Pflege. Bei Flächen über 1.000 m² erfolgt eine Standortbegutachtung sowie die Empfehlung einer geeigneten Wildblumenmischung.

Neben Kommunen und Landkreisen können auch Unternehmen, Privatpersonen und Landwirt*innen am Projekt „Blühende Naturparke“ teilnehmen.

Das Projekt wird mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Weitere Informationen zum „Blühenden Naturpark“ finden Sie auf der Seite ► Unsere Wildblumenwiesen.


nach oben