Zum Inhalt springen

Aktuelle Informationen zum Projekt "Blühender Naturpark"

Hier blüht Ihnen was!

Hier finden Sie ab sofort alle Informationen zu geplanten Veranstaltungen und Themen rund um das Projekt "Blühender Naturpark".


Bevorstehende Veranstaltungen

03.07.2021 Naturnahe Gärten I - Praxisworkshop in Buchen von 14 bis 16 Uhr

10.07.2021 Naturnahe Gärten II - Praxisworkshop in Heidelberg von 14 bis 16 Uhr 

Abgesagt:

19.05.2021 Fortbildungsseminar in Zusammenarbeit mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz B-W


Naturnahe Gärten I - Praxisworkshop

Wünschen Sie sich mehr Natur rund ums Haus? Möchten Sie einen Beitrag für den Erhalt und Schutz unserer Artenvielfalt leisten?

Artenreiche und lebendige Lebensräume sind auch im Hausgarten möglich. Erfahren Sie in diesem Praxisworkshop, wie eine Wildblumenwiese angelegt wird, was beim Kauf von heimischen Stauden und Gehölzen zu beachten ist und wie ein Naturgarten richtig gepflegt wird, damit Insekten, Vögel und viele andere Tiere sich wohl fühlen.

Termin: Samstag, 03.07.2021, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Buchen-Hettingen (genauer Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben)
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: Keine
Teilnehmeranzahl: Max. 20 Personen (abhängig von der Corona-Verordnung)
Anmeldung: bis zum 28.06.2021, per E-Mail: buero@np-no.de oder Telefon: 0 62 71 - 94 22 75


Naturnahe Gärten II - Praxisworkshop

Wünschen Sie sich mehr Natur rund ums Haus? Möchten Sie einen Beitrag für den Erhalt und Schutz unserer Artenvielfalt leisten?

Artenreiche und lebendige Lebensräume sind auch im Hausgarten möglich. Erfahren Sie in diesem Praxisworkshop, wie eine Wildblumenwiese angelegt wird, was beim Kauf von heimischen Stauden und Gehölzen zu beachten ist und wie ein Naturgarten richtig gepflegt wird, damit Insekten, Vögel und viele andere Tiere sich wohl fühlen.

Termin: Samstag, 10.07.2021, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Heidelberg, Neuenheim (genauer Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben)
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: Keine
Teilnehmeranzahl: Max. 20 Personen (abhängig von der Corona-Verordnung)
Anmeldung: bis zum 05.07.2021, per E-Mail: buero@np-no.de oder Telefon: 0 62 71 - 94 22 75


Die Naturpark-Detektive entdecken den Frühling

An alle Kinder samt Eltern und Lehrer*innen:

Passend zum Frühlingsanfang widmet sich das Umweltbildungsprojekt „Naturpark-Detektive“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord einem neuen Thema – den Insekten auf der Wiese. Was krabbelt, kriecht und zirpt denn dort? Die drei Naturpark-Detektive Dr. Bertold Buntspecht, Fabio Fuchs und Wally Wildschwein begeben sich auf der Wiese vor ihrem Baumhaus auf eine spannende Spurensuche. Sie erforschen die unterschiedlichen Wiesen-Stockwerke, suchen nach wildem Gemüse und pirschen sich an die Kinderstube von Wildbienen heran. Und das beste: Kinder können wieder hautnah mit dabei sein. Denn auf der Naturpark-Detektive-Homepage gibt es jede Menge Aufgaben, Rätsel, Spiele und Tipps für spannende Abenteuer in der Natur.

„Ob eine Wiese ein geheimnisvoller Gräser-Dschungel, ein abenteuerliches Futterparadies mit versteckten Gefahren oder ein behaglicher Ort für die Familiengründung ist, das hängt ganz davon ab, mit welchen Augen man sie betrachtet“, erklärt Naturpark-Projektmanagerin Fränze Stein. Ziel des Projekts Naturpark-Detektive ist es, diese verschiedenen Blickwinkel Kindern im Grundschulalter näherzubringen. Je nach Jahreszeit widmen sich die Detektive dabei unterschiedlichen Themen. „Alle Abenteuer, Aufgaben und Spiele können vor der eigenen Haustür ausprobiert und erlebt werden. Das ist ein ganz wichtiger Bestandteil des Projekts“, ergänzt Kollegin Stefanie Bäuerle.

Besonders die rund 560 Wildbienenarten, die es in Deutschland gibt, haben es den Naturpark-Detektiven angetan: Arten, die man häufig findet, werden ausführlich vorgestellt. Und es wird gezeigt, wie der Mensch Wildbienen sinnvoll helfen kann: Wo ist beispielsweise der beste Platz für eine Nisthilfe? Welches Baumaterial bevorzugen Blattschneidebienen? Außerdem geben die Naturpark-Detektive eine kleine kulinarische Einführung in die Wiesenkräuterwelt, denn nicht nur Insekten knabbern an Grünzeug. Zudem gibt es wieder begleitendes Material zum Basteln, Malen, Spielen und passende Rezepte – zum Beispiel Gänseblümchen-Quark.

Kinder und Schulklassen können ihre Forschertouren auf der Wiese auch fotografisch festhalten und bis zum 28. Mai 2021 per Dialog-Formular an die Naturpark-Detektive schicken. Die fünf originellsten Einsendungen werden Anfang Juni 2021 prämiert.

Auch für Lehrer sind die Frühlingsthemen entsprechend aufbereitet worden. Alle Projektideen stehen als Download zur Verfügung und passen zu den Themen aus dem aktuellen Lehrplan. Gefördert wird das Umweltbildungsprojekt Naturpark-Detektive vom badenova Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz. Mehr erfahren unter: https://naturparkschwarzwald.blog/detektive/

Pressemitteilung vom 15.03.2021/ Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord


Biologische Vielfalt in Unternehmen fördern

 

Um Firmen zur Teilnahme am Projekt "Blühender Naturpark" zu motivieren, fand am 12. März 2021 erstmalig das Forum „Blühendes Unternehmen“ im Naturpark Neckartal-Odenwald statt. 

Bei der Online-Veranstaltung waren zehn interessierte Vertreter und Vertreterinnen von Unternehmen aus dem Naturpark-Gebiet dabei, um sich über das Projekt allgemein und die Möglichkeiten zur Teilnahme zu informieren. Unternehmen können sich zum Beispiel engagieren, indem Sie ihr Firmengelände naturnah gestalten und so einer Vielzahl an Tieren und Pflanzen einen Lebens- und Rückzugsraum bieten. Der Naturpark möchte dabei beratend zur Seite stehen und den Unternehmen die notwendigen Informationen mit an die Hand geben. Mithilfe einer Checkliste werden Informationen zu Lage, Umgebung, bisheriger Gestaltung und Pflege der Flächen und auch die Vorstellungen des einzelnen Unternehmens abgefragt. Der Fragebogen dient als Grundlage für eine optionale Begehung des Unternehmensgeländes durch einen Fachexperten, der dann vor Ort Maßnahmen zur Umgestaltung empfiehlt. Das kann die Anlage einer klassischen Wildblumenwiese sein, die Pflanzung heimischer Gehölze und Bäume, Wildstaudenpflanzungen, Dachbegrünung oder auch eine insektenfreundliche Beleuchtung. Mehr Hintergrundwissen und Inspiration gab es durch den Vortrag  „Biologische Vielfalt in Unternehmen“ vom Biodiversitätsplaner Dr. Philipp Unterweger.
Bei der Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen werden die Teilnehmer durch Fortbildungs- und Veranstaltungsangebote vom Naturpark unterstützt, vor allem zu den Themen Anlage und Pflege von Blühflächen. Auch wer über keine eigene Fläche verfügt, kann das Projekt mithilfe einer Blumenwiesenpatenschaft unterstützen. Die Spende fließt dabei zu 100% in das Projekt Blühender Naturpark und seine Aktivitäten im NP NO. Hierbei legt der Naturpark besonderen Wert auf die Themen Umweltbildung und die nachhaltige Sicherung der Artenvielfalt in der Naturpark-Region. 

 

nach oben