Zum Inhalt springen

Unsere Projekte

 

 

Blühender Naturpark

Seit Frühjahr 2018 wird das landesweite Projekt Blühende Naturparke, gefördert aus dem Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt / Ministerium Ländlicher Raum und Verbraucherschutz, auch im Naturpark Neckartal-Odenwald vorangetrieben.

Die umfangreichen Informationen dazu findet man auf dieser Website unter der Rubrik Landschaften voller Leben/Blühender Naturpark.

Ortseingangsschilder für die Mitgliedskommunen des Naturparks Neckartal-Odenwald

Der Naturpark und seine Gemeinden möchten, für Besucher und Bewohner erkennbar etwas Besonderes sein. In der heutigen Zeit erscheint es wichtiger denn je, auf die Auszeichnung hinzuweisen, die eine Region durch die Zugehörigkeit zu einem Großschutzgebiet „Naturpark“ erhält.  

Daher bietet die Geschäftsstelle allen Mitgliedsgemeinden Ortseingangsschilder im neuen Design des Naturparks an.

Der Naturpark möchte mit den neuen Ortseingangsschildern den  Bewohnern und Besuchern des Naturparks die Zugehörigkeit der jeweiligen Kommune zum Naturpark bewusst machen, Identität stiften und ein Zugehörigkeitsgefühl schaffen. 

Wir freuen uns, wenn sich weitere Gemeinden dem Projekt anschließen möchten.

Bei Interesse können Sie sich gerne bei der Naturpark-Geschäftsstelle melden:

Ansprechpartner: Cordula Samuleit

Telefon: 06271 / 72985

E-Mail: mailto:info@np-no.de

Das Projekt „Ortseingangsschilder“ wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

 

 

Projektkoordination Zielwegweisung

Im Naturpark Neckartal-Odenwald wird eine Zielwegweisung für Wanderer eingerichtet um die Attraktivität des vielfältigen Wanderwegenetzes noch weiter zu steigern. Hierzu wurde im Pilotprojekt in den Gemeinden Wiesenbach, Lobbach, Mauer und Meckesheim ein Leitfaden erarbeitet. Anhand dieses Leitfadens sollen im Laufe der Zeit die gesamte Naturparkfläche mit einer Zielwegweisung ausgestattet werden.

Nach dem Pilotprojekt wurden mittlerweile im Gemeindeverwaltungsverband Waibstadt und in Mudau die Wanderwege mit Wegweisern bestückt. Weitere Kommunen sind zurzeit in Planung.

Die Wartung der umgesetzten Gebiete und die Verwaltung in einer Datenbank übernimmt die Geschäftsstelle des Naturparks. Hierzu wurde eigens eine Planungssoftware mit einem geographischen Informationssystem angeschafft um alle Einzelprojekte zusammenzuführen.

Bei Interesse können Sie sich gerne bei der Naturpark-Geschäftsstelle melden:

Ansprechpartner: Cordula Samuleit

Telefon: 06271 / 942 275

E-Mail: mailto:erholung@np-no.de

Das Projekt „Projektkoordination Zielwegweisung“ wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

 

 

Mountainbike-Konzeption Neckartal und Bauland

Der Naturpark möchte das entlang der Bergstraße bestehende MTB-Netzes erweitern, um so den Mountainbikern der Region und den Gästen des Naturparks ein attraktives Wegenetz anzubieten. Über direkte Anbindungen im Bereich der Stadt Neckargemünd wird der Bereich Bergstraße erweitert und entlang des Neckars in Richtung des Odenwalds geführt. Durch den Odenwald soll die Wegeführung bis ins Bauland führen. Dabei sollen verschiedene Rundstrecken ausgewiesen werden, die auch separat gefahren werden können.

Die verschiedenen Erholungs- und Nutzungsarten in der Region sollen aufeinander abgestimmt und gebündelt werden, so soll Naturerleben und Natursport miteinander in Einklang gebracht werden.

In der ersten Phase des Projekts werden konzeptionelle Arbeiten erbracht, die Grundlage für die Umsetzung in einer zweiten Phase sein werden.

Bisher haben sich insgesamt acht Kommunen bereit erklärt, dieses Projekt gemeinsam mit dem Naturpark umzusetzen. Die bisher vorgesehenen Gebiete sind:

  • MTB-Netz Bauland: Gemeinde Adelsheim und Stadt Osterburken
  • MTB-Netz Neckar-Odenwald: Stadt Eberbach, Gemeinde Mudau, Stadt Neckargemünd, Gemeinde Waldbrunn, Stadt Walldürn, Stadt Buchen.
    Die Gemeinden Hardheim und Höpfingen haben sich noch nachträglich dem Projekt angeschlossen und ermöglichen so eine gelungene Abrundung der Strecken bis in den Norden des Naturparks.

Ansprechpartner: Cordula Samuleit

Telefon: 06271 / 72985

E-Mail: info@np-no.de

Das Projekt "Mountainbike Konzeption Neckartal und Bauland" wird gefördert durch den Naturpark mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

 

 

MTB-Konzeption Bergstraße (Überarbeitung und Erweiterung)

2013 wurde das Mountainbike-Netz auf rund 270 km entlang der Bergstraße eröffnet. Seitdem wird es gut angenommen, aber es haben sich auch verschiedene Problembereiche gezeigt - sei es, dass Grundstückseigentümer die Wegeführung nicht mehr tolerieren wollen, sei es, dass Gefahrenpotential in der Strecke erkennbar wurde oder auch, dass vereinzelt Bereiche immer wieder Ziel von Vandalismus sind. Diese Probleme sollen aufgelöst und verbessert werden, so dass eine gefahrlose Nutzung der Strecke gewährleistet ist und auf die Bedürfnisse aller Landschaftsnutzer eingegangen werden kann.

Zusätzlich haben zwei weitere Gemeinden, die an das Gebiet angrenzen, Interesse an der Teilnahme am Projekt geäußert. Im Rahmen der konzeptionellen Arbeiten werden die Möglichkeiten, diese beiden Gemeinden in das Netz einzubinden, geprüft.

Die verschiedenen Erholungs- und Nutzungsarten in der Region sollen aufeinander abgestimmt und gebündelt werden, so soll Naturerleben und Natursport miteinander in Einklang gebracht werden.

In der ersten Phase des Projekts werden konzeptionelle Arbeiten erbracht, die Grundlage für die Umsetzung in einer zweiten Phase sein werden.

Bisher haben sich die Gemeinden Laudenbach, Hemsbach, Weinheim, Wilhelmsfeld, Schönau, Heiligkreuzsteinach, Heidelberg und Neckargemünd beteiligt. In diesen Bereichen wird die Streckenführung überprüft und bei Bedarf optimiert.

Interesse haben die beiden Gemeinden Gaiberg und Hirschberg geäußert. Für sie wird eine Anbindung an das bestehende Netz und die Ausweisung von Rundstrecken, die von der jeweiligen Ortsmitte ausgehen, geprüft.

Ansprechpartner: Cordula Samuleit

Telefon: 06271 / 72985

E-Mail: info@np-no.de

Das Projekt "MTB Konzeption Bergstraße (Überarbeitung und Erweiterung)" wird gefördert durch den Naturpark mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

 

 

 

Imagefilm und Infofilme

Im Naturpark Neckartal-Odenwald gibt es viel zu sehen! Die 55 Mitgliedgemeinden, die sich vom Bauland über den Odenwald und das Kraichgau bis zur Bergstraße erstrecken, bieten nicht nur eine schöne Natur sondern auch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft, Feste, ein breites Aktivangebot, regionale Produkte und Kulinarik.

Um das positive Bild des Naturparks auch den Bewohnern und Besuchern des Naturparks ins Bewusstsein zu rufen, hat der Naturpark Neckartal-Odenwald einen Imagefilm drehen lassen.
Zur Veranschaulichung wichtiger Themen wurden außerdem drei kurze Informationsfilme zu den Themen Äskulapnatter, Streuobstwiesen und Römer erstellt.

Außer hier auf unserer Webseite finden Sie die Filme auch auf Youtube und im Medienraum unserer Ausstellung.

Der Naturpark Neckartal-Odenwald bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten an diesem Projekt.

Das Projekt "Imagefilm und Infofilme" wird gefördert durch den Naturpark mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

 

 

 

Naturpark-Anhänger

Der Naturpark Neckartal-Odenwald hat im Jahr 2017 einen Anhänger für den Transport der zahlreichen Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit im Gebiet des Naturparks angeschafft. Dieser Anhänger leistet seither insbesondere bei unseren Naturparkmärkten herausragende Dienste!

Das Projekt "Naturpark-Anhänger" wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale.

nach oben