Zum Inhalt springen

Veranstaltungen im

In dieser Ansicht sind keine Veranstaltungen vorhanden. Wechseln Sie den Monat oder setzen Sie die Filter zurück.
  • 04.03.2017 10:00
    Obstbaumschnitt im Frühjahr

    Obstbaumschnitt im Frühjahr

    mit Sven Görlitz und Rolf Brauch, Bildungshaus Neckarelz

    Viele Pflanzen im Garten benötigen im ausklingenden Winter einen Schnitt, um im Frühjahr und Sommer reichlich zu blühen und zu fruchten. Bei dieser Veranstaltung wird aufgezeigt, wie man seine Gartenpflanzen fachgerecht schneidet und was speziell beim Winterschnitt an Obstgehölzen zu beachten ist. Beim Rundgang durch den Garten kann über verschiedene Gartenthemen wie Nützlinge, Pflanzenkrankheiten und vieles mehr diskutiert werden.

    Bildungshaus Neckarelz
    Tel: 0 62 61 / 6 73 54 00 oder info@bildungshaus-neckarelz.de
    Dauer: 7 Stunden
    50 € Kursgebühr inkl. Verpflegung
    Wichtig: Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Gartenbesitzer und Hobbygärtner. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Wichtig: Mitzubringen sind Arbeitskleidung, evtl. Ersatzschuhe und Schneidewerkzeug wie Säge und Schere.
    Weitere Informationen
  • 04.03.2017 10:00
    Orientierungskurs im Heidelberger Wald

    Orientierungskurs im Heidelberger Wald

    Wir ziehen mit GPS-Gerät, Karte und Kompass durch den Wald. Dabei geht es nicht um die Bewältigung einer möglichst langen Wanderung, sondern um das Kennenlernen und Üben mit den Geräten bei Positionsbestimmung und Kursverfolgung. Der Kurs wird in Kooperation mit engelhorn sports angeboten. Das Kursmaterial wird für die Dauer des Kurses kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Jörg Löffler, DAV-Wanderleiter
    Tel: 0 621/1 67 24 22
    Wilhelmsfeld, Parkplatz Hinterbergweg
    7 - 8 Stunden
    70 € (inkl. Mittagessen, ohne Getränke)
    Wichtig: Da der Kurs bei jedem Wetter stattfinden wird, empfehlen sich entsprechende Bekleidung und Schuhwerk. Eine Rucksackverpflegung sollte ebenfalls nicht fehlen. Treffpunkt ist Wilhelmsfeld, Parkplatz Hinterbergweg. Weitere Termine: 08.04., 13.05., 10.06., 08.07., 12.08., 23.09., 21.10.
    Weitere Informationen
  • 04.03.2017 14:00
    Wo einst die Hölzerlipsbande hauste - Durchs wild romantische Sechs-Mühlen-Tal

    Wo einst die Hölzerlipsbande hauste - Durchs wild romantische Sechs-Mühlen-Tal

    Eine Führung durch das im Frühling erwachende Sechs-Mühlen-Tal, ist wie eine rasante Zeitreise. Kaum eine Strecke ist so geschichtsträchtig, vom frühen Mittelalter bis zur modernen Wasserkraft-Technologie, wie das Sechs-Mühlen-Tal in Weinheim. Irgendwo am Zusammenfluss von Grundelbach und Weschnitz dürften sich im sechsten Jahrhundert die ersten Franken niedergelassen haben.

    Geopark-Führer Franz Piva nimmt die Teilnehmer mit auf seiner Reise durch die Geschichte der Franken mit der Gründung des Dorfes „ Winnenheim“, wohl nach einem Franken namens „Wino“ benannt und der Peterskirche sowie auf einem ca. 4 km Rundweg durch das wild romantische Weschnitztal mit seinen sechs Mühlen heute z.T. Kulturdenkmäler. Die Weschnitz mit ihren reizvollen Mühlkanälen aus der Gründerzeit der Mühlen, mit der geheimnisvollen„ Unteren Hildebrand Mühle“ deren Gründung noch im Dunkeln liegt.

    Der Wachenberg ein alter Vulkanschlot, vor etwa 250 bis 290 Millionen Jahren entstanden, ist ebenfalls ein Thema. Es ist auch die Geschichte von den ehrbaren Müllern, die den Weg vom Korn zum Brot bereiteten und Weinheim einst "Stadt der Mühlen“ war. Aber auch die Geschichten bekannter Weinheimer, die einst Mühlen im Tal besaßen, darunter solche Persönlichkeiten wie Karl Rabenhaupt, Thomas Büdinger, Baron Wambolt oder den Müller Goos, der dem Marktplatz-Denkmal Modell stand. Auch von Freischärlern und Räubern, der Hölzerlipsbande, die hier hauste, ist die Rede.

    Für weitere Höhepunkte sorgt in der „Oberen Hildebrandmühle“ Wolfgang Fuchs. Er informiert, damit die Neuzeit nicht zu kurz kommt, von der Wasserkraft zur heutigen, aktuellen Stromerzeugung.

    Die „Untere Fuchs`sche Mühle“ mit Armin Krichbaum zeigt echte Raritäten, eine Wasserturbine mit einem Deutz Dieselmotor, beide aus dem Jahr 1937 und die in Deutschland einzige noch existierende Öl- Mühle in dieser Ausführung aus dem Jahr 1927.

    Der Rückweg führt abseits der Straße über den „ Unteren Heckenpfad“, entlang am rauschenden Wasser. Hier liegen die Mühlen wie im Dornröschenschlaf und lassen die Geschichte der Müller wieder lebendig werden.

    Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim
    Tel: 0 62 01 / 87 44 50 info@weinheim-marketing.de
    ca. 3 Stunden
    Erwachsene 8 €, Kinder 4 €
    Weitere Informationen
  • 11.03.2017 09:00
    Landschaftsputztag in Dilsberg

    Landschaftsputztag in Dilsberg

    Im Rahmen der Entwicklungsoffensive soll nach dem beschlossenen Stadtleitbild der Landschaftsputztag an einem gemeinsamen Termin der Gesamtstadt stattfinden. Der Steuerungskreis freut sich auf zahlreiche Helferinnen und Helfer an diesem Tag. Die Organisation übernimmt die Ortsverwaltung.

    Ortsverwaltung Dilsberg
    mail@ortsverwaltung-dilsberg.de
    4 Stunden
    Willkommen sind alle, denen Landschaftspflege am Herzen liegt. Wichtig: Gutes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe.
    Weitere Informationen
  • 11.03.2017 13:00
    Käsereikurs

    Käsereikurs

    Käse ist ein seit Jahrtausenden bekanntes und beliebtes Nahrungsmittel und aufgrund seiner wertvollen Mineralien und Vitamine auch als »Powerfood« bekannt. In diesem Kurs zeigt Geopark-vor-Ort-Begleiterin Monika Frisch, wie verschiedene Käsearten wie Quark, Frischkäse und Weichkäse nach Art des Camemberts hergestellt werden und worauf man achten muss. Zu sehen und begutachten sind verschiedenste Käsearten in den unterschiedlichsten Herstellungsstadien, so dass die einzelnen Schritte der Käseherstellung gut nachzuvollziehen sind. Natürlich werden die Ergebnisse auch vor Ort probiert!

    Gemeinde Höpfingen
    Tel. 0 62 82 / 6 71 08
    Dauer: ca. 4 Stunden
    Kosten: 45 €
    Anmeldung erforderlich. Veranstaltungsort: Höpfingen (genaueres bei Anmeldung). Mitzubringen: Schürze, verschließbare Schüsseln, Frischhaltefolie, Küchen- und Geschirrhandtuch.
    Weitere Informationen
  • 12.03.2017 14:00
    Dolinenwanderung

    Dolinenwanderung

    Auf der Suche nach neuen Schlucklöchern mit Karl Kuhn, Stadt Buchen

    Herr Karl Kuhn führt Sie entlang der Dolinen vorbei an Bildstöcken und deren Geschichte. Die Führung endet an der Wasser-scheide zwischen Main und Neckar. Bei dieser interessanten Wanderung erfahren Sie, was Dolinen sind, wie sie entstehen und vieles mehr.

    Verkehrsamt Buchen
    Tel: 0 62 81 / 27 80 oder verkehrsamt-buchen@t-online.de
    Dauer: 2 - 3 Stunden
    Kosten: 4 € Erwachsene, 2 € Kinder
    Keine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt: Wanderparkplatz am Forsthaus Hettingen, über L 518 Walldürn-Altheim; Wichtig: Festes Schuwerk. Diese Wanderung kann jederzeit, nach Terminabsprache, auch von kleineren und größeren Gruppen gebucht werden. Weiterer Termin: 23.09.
    Weitere Informationen
  • 12.03.2017 15:00
    Weinheimer Wanderung Steine, Schluchten, Sagen

    Weinheimer Wanderung Steine, Schluchten, Sagen

    Stadt Weinheim

    Die Wanderung führt zunächst auf den Steinberg, dessen steile Flanken und rundliche Felsgruppen aus Granodiorit bestehen. Vorbei am „Felsenmeer“ geht es auf den 525 m hohen Eichelberg, wo es einiges über die Steinhauer des Vorderen Odenwaldes zu berichten gibt. Am Wildeleutestein geht es um Eichenschälwald, Lohe und Gerberei. Er ist einer der „magischen“ Orte im Odenwald, an dem Sagen entstanden.

    Ulrike Häussler
    Tel: 0 62 01 / 34 08 32 oder ulrike_haeussler@yahoo.de
    Dauer: 3 - 4 Stunden
    Kosten: 4 €
    Anmeldung erforderlich. Wichtig: Rucksackverpflegung ist zu empfehlen. Treffpunkt: Wanderparkplatz, Ursenbacher Höhe (an der Straße, L 596 zwischen Rippenweier und Ursenbach). Weitere Termine: 23.04., 11.06., 20.08., 24.09.
    Weitere Informationen
  • 18.03.2017 09:00
    Eberbacher Bärlauchtage

    Eberbacher Bärlauchtage

    Stadt Eberbach

    Kulinarische Gaumenfreuden stehen wieder im Vordergrund der Bärlauchtage. Wer sich rundum mit dem markant riechenden Lauchgewächs beschäftigen möchte, hat hierzu reichlich Gelegenheit. Vier Wochen lang werden die Besucher aus nah und fern von den teilnehmenden Eberbacher Gastronomen mit allerlei genussvollen Variationen auf der „kulinarischen Bärlauchroute“ verwöhnt. Möglichkeiten, den Bärlauch mit allen Sinnen zu erleben, gibt es viele. Gerne unterstützen die teilnehmenden Hotels und Gasthöfe Interessierte bei der Planung eines mehrtägigen Aufenthaltes mit speziellen Bärlauch-Pauschalen.

    Touristikinformation Eberbach
    Tel: 0 62 71 / 8 72 42 oder tourismus@eberbach.de
    Dauer: 18.03. - 16.04.2017
    Treffpunkt: Innenstadt Eberbach, Zielgruppe: Familien und Bärlauch-Interessierte, Veranstalter: Die Bärlauchaktiven
    Weitere Informationen
  • 18.03.2017 10:00
    Stadt Eberbach: Geführte Bärlauch-Wanderung

    Stadt Eberbach: Geführte Bärlauch-Wanderung

    Bei der Wanderung zu den Bärlauchbeständen können Sie einen herrlichen Ausblick auf die Eberbacher Altstadt genießen. Hierbei haben Sie die Gelegenheit, frischen Bärlauch selbst zu pflücken.

    Tourist-Information Eberbach
    Tel: 0 62 71 / 8 72 42 oder tourismus@eberbach.de
    Treffpunkt: Tourist-Information. Zielgruppe: Familien und Bärlauch-Interessierte
    Weitere Informationen
  • 18.03.2017 10:15
    Baumwesen

    Baumwesen

    Die Kinder lernen spielerisch die hier wachsenden Bäume kennen.

    Christina Kunze, OWK Eberbach
    Tel. 0 62 71 / 8 09 98 88 oder naju-eberbach@web.de
    Dauer: 3 Stunden
    3 €/Kind oder Geschwisterpauschale
    Wichtig: Festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Vesper und ein Getränk sind angebracht. Im Einzelfall kann eine Anpassung an die Witterung oder den Fortschritt der Natur nötig sein. Bitte beachten Sie die Ankündigungen in der Tagespresse und im Eberbach-Channel unter www.eberbach-channel.de Wichtig: Bei Schnee Schlitten mitbringen!
    Weitere Informationen
  • 18.03.2017 11:00
    Der Weinheimer Kinderwanderweg

    Der Weinheimer Kinderwanderweg

    Stadt Weinheim

    Vorbei an riesigen Mammutbäumen, mitten durch die „Kinderstube des Waldes“, hinein ins lustige Abenteuer. Auf dem Weg durch den Wald erforschen wir die Spuren der Tiere und hören auf die Sprache der Bäume. Natürlich erfahrt ihr auch die Geschichten über den Räuberhauptmann Hölzerlips und seine Bande oder den Hexentanz auf dem Geiersberg. Wenn Ihr möchtet, dürfen euch eure Eltern gerne begleiten.

    Katja Oestreicher
    Tel: 06201/3 89 88 30, info@katja-oestreicher.de
    Dauer: 11 - ca. 14 Uhr
    5 € pro Kind/Person
    Wichtig: Eine Rucksackverpflegung sollte nicht fehlen; Anmeldung erforderlich; Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben; Zielgruppe Kinder von 6 - 12 Jahren; Weiterer Termin: 17.09.2016. Tipp: Weinheimer Kinderwanderweg unter http://karte.wanderwalter.de/odenwald/317463.html
    Weitere Informationen
  • 19.03.2017 10:00
    Start in den Frühling

    Start in den Frühling

    Mit dem Fahrzeugpool werden wir nach Mosbach-Lohrbach fahren, um von dort ins idyllische Nüstenbach und wieder zurück nach Lohrbach zu wandern. Dabei ist eine Einkehr geplant.

    OWK Eberbach
    Karin Kappes, Tel. 0 62 71 / 91 70 42
    Treffpunkt: Parkplatz "Grüner Baum", Eberbach. Streckenlänge rund 8 km.
    Weitere Informationen
  • 19.03.2017 16:00
    Vom Häi-Hui und anderen Waldgeistern

    Vom Häi-Hui und anderen Waldgeistern

    Der Odenwald war schon immer ein Sagenland mit einer vielfältigen Erzählkultur. Gehen Sie mit Vor-Ort-Begleiter Gerhard Friedrich auf Erkundungstour und erfahren Sie, welche gespenstischen Gesellen ihr Unwesen im Walldürner Stadtwald rund um das Märzenbrünnlein treiben. Weiterer Termin: 11.06.

    Geopark Informationszentrum Walldürn
    Tel. 0 62 82 / 6 71 08 oder tourismus@gvv-hw.de
    Dauer: 2 Stunden
    Treffpunkt: Wanderparkplatz Alte Amorbacher Straße, Walldürn
    Weitere Informationen
  • 25.03.2017 13:00
    Elz-Wanderung

    Elz-Wanderung

    Stadt Mosbach

    Der Weg führt entlang der Elz über die Schlackenbrücke bis zum Messeplatz Neckarelz oberhalb der Elzmündung in den Neckar. Auf dieser Wanderung entlang des Fischlehrpfades hat man die Möglichkeit, die Geheimnisse eines bewirtschafteten Fischgewässers mit Schwerpunkt Gewässerökologie und Fischkunde, aber auch Heimatgeschichte naturnah zu erfahren. Als Info-Punkte sind das Schlackenbrückenwehr, die Fischtreppe, die Mosbacher Pegelstation, die Raue Rampe, die Deetken Mühle und viele andere Besonderheiten entlang der Elz vorgesehen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man zum Ausgangspunkt zurückkehren.

    Tourist-Information Mosbach
    Tel: 0 62 61 / 91 88 20, tourist.info@mosbach.de
    Dauer: 13 - 16 Uhr
    4 € pro Person, Kinder bis 12 Jahre frei
    Anmeldung erforderlich. Weitere Termine: 27.05., 24.09., 14.10.
    Weitere Informationen
  • 25.03.2017 14:00
    27. Hemsbacher Altstadtlauf

    27. Hemsbacher Altstadtlauf

    An diesem Tag führen der TV Hemsbach und der BdS Gewerbeverein Hemsbach zum 27. Mal den beliebten Altstadtlauf durch. Für alle Laufbegeisterten gibt es den Hauptlauf über 10 km, Schüler- und Jedermannlauf über 2 km sowie Schüler- und Bambinilauf über 800 m. Starts ab 14.00 Uhr, Start des Hauptlaufs um 15.45 Uhr.

    TV Hemsbach und BdS Gewerbeverein Hemsbach
    www.tvhemsbach.de
    Auf Anfrage.
    Anmeldung erforderlich.
    Weitere Informationen
  • 26.03.2017 10:15
    Im badisch-hessischen Grenzland

    Im badisch-hessischen Grenzland

    Nach der Bahnfahrt nach Hirschhorn führt uns die anspruchsvolle, aber wild-romantische Strecke nach Brombach, weiter nach Heddesbach und Langenthal und wieder zurück nach Hirschhorn. Unterwegs ist eine Einkehr geplant.

    Renate Walldorf, OWK Eberbach
    Tel. 0 62 72 / 3 91 47
    Dauer: 5,5 Stunden
    Kosten: Bahnfahrt
    Anmeldung erforderlich. Treffpunkt: Bahnhof Eberbach. Wichtig: Rucksackverpflegung und Wanderstöcke empfohlen.
    Weitere Informationen
  • 29.03.2017 18:30
    Natur-Coaching nach Carsten Gans

    Natur-Coaching nach Carsten Gans

    Inzwischen ist das heilende Band zwischen Mensch und Natur wissenschaftlich bewiesen. Allein der Anblick von Landschaften fördert Heilungsprozesse. Bewegung, frische Luft und inspirierende Umgebung stärken die Verbindung der Gehirnhälften. Sie fördern nachweislich Kreativität sowie die Fähigkeit, Probleme zu lösen. Genau diese Zusammenhänge macht sich das Natur-Coaching zu Nutze. Dabei helfen Naturelemente, Dinge begreifbarer zu machen. Der Schnupperkurs gibt einen Einblick in das Naturcoaching nach Carsten Gans. Dazu gehören ein 2–3 km langer Waldspaziergang mit Achtsamkeitsübungen, Meditation und anderen Zentrierungsübungen.

    Tanja Messerschmidt, Geopark-vor-Ort-Begleiterin
    Tel: 0 62 82 / 92 82 82 oder 062 82 / 6 71 08 (GIZ)
    Dauer: 2 Stunden
    Kosten: 12 € pro Person
    Anmeldung erforderlich. Treffpunkt: Walldürn an der Schutzhütte (Zuckerhut), Auerberg-Parkplatz
    Weitere Informationen

Das Jahresprogramm des Naturpark Neckartal-Odenwald zum downloaden



nach oben