Zum Inhalt springen

Limes und Römer

Der Naturpark wird von zwei römischen Limes-Anlagen durchzogen - dem Odenwald-Limes und dem obergermanisch-raetischen Limes. Von beiden sind gut restaurierte Reste von Kastellen, Wachtürmen, Schanzen, Siedlungen und Römerstraßen erhalten. Beide Limites werden durch überregionale Wanderwege des Odenwaldklubs begleitet. Die Römerpfade - kurze Entdeckerpfade, die vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswege zertifiziert sind - bieten mit Infotafeln des Naturparks Neckartal-Odenwald, römischen Denkmälern und Installationen sowie komfortablen Rastbänken einen aktiven und faszinierenden Einblick in Alltag und Götterkult der Römer vor rund 2.000 Jahren.  

Der Odenwald-Limes liegt westlicher und durchschneidet den Naturpark von Mudau-Schlossau bis nach Mosbach-Bergfeld.
Der obergermanisch-raetische Limes wurde im Jahr 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Er berührt den Naturpark nord-östlich von Walldürn.

Sehenswert sind die Römermuseen in Osterburken und Neckarburken. Auch entlang der alten Römerstraße von Ladenburg nach Mosbach finden sich eindrucksvolle Belege der römischen Epoche Germaniens: z.B. der Römerbrunnen und und die römische Villa bei Wiesenbach.



Die Römerpfade im Odenwald

Die kurzen Entdeckerpfade laden seit Frühjahr 2022 dazu ein, das römische Erbe im Odenwald zu entdecken.

▶ Herkulespfad Buchen
 

▶ Minervatour Elztal
 

▶ Venuspfad Limbach
 

▶ Jupiterweg Mosbach
 

▶ Merkurpfad Osterburken
 

▶ Marspfad Walldürn

  • Wandererlebnis Römerpfade

    Bei sechs interessanten und abwechslungsreichen Wandertouren auf den Spuren der alten Römer wandeln. Faltkarte mit Tipps rund um Anreise und Verpflegung; Infos zum Qualitätswandern und Pfad-Pass/Römernadel.

nach oben