Zum Inhalt springen

Trekking Odenwald

schlafen unter Sternen

 

Im August 2021 wurden die Trekking-Camps im Naturpark Neckartal-Odenwald eröffnet. Von August bis Oktober konnten die ersten Trekking-Gäste ihre Zelte auf den Trekking-Camps im Naturpark aufschlagen und so rund um die Uhr die Natur genießen.

Winterpause

Nach einer erfolgreichen ersten Trekkingsaison, mit über 350 Besucher/innen, beginnt nun die erste Winterpause. Die Trekking-Camps sind vom 1. November bis 1. Mai geschlossen, eine Buchung ist in den Wintermonaten nicht möglich.

Um Konflikte zu vermeiden, hat man sich darauf geeinigt, dass die Trekking-Camps lediglich von Mai bis Oktober geöffnet sind. Die Winterruhe ist Bestandteil von “Naturschutz auf Tour”. Indem wir uns aus dem Wald zurückziehen, wird den Tieren des Waldes die nötige Winterruhe gegeben. Denn vor allem im Winter haben die Tiere einen erhöhten Energiebedarf. Eine Flucht, zum Beispiel ausgelöst von einer plötzlich auftauchenden Stirnlampe, kostet ein Wildtier viel Energie. Diese Energie muss über das Futter wieder aufgenommen werden. Futter ist im Winter allerdings Mangelware, weshalb Störungen zu Energieengpässen und Verhungern einzelner Tiere führen kann.

Bleibst du beim Wandern während des Tages auf den Wegen, ist dies für Wildtiere kein Problem, denn hier sind sie uns Menschen gewöhnt.

Ab März 2022 wird unsere Buchungsplattform wieder freigeschalten. Dann könnt Ihr wieder Zeltstellplätze für Eure Tour im Odenwald buchen und Euch schon auf die kommende Trekkingsaison freuen!

Wir wünschen Euch einen entspannten Winter und denkt daran: Auch im Winter ist der Odenwald einen Besuch wert! Ausflugsziele, Wanderungen etc. findet ihr hier.

Bei Fragen könnt Ihr das Kontaktformular verwenden oder eine Mail an info@trekking-odenwald.de senden.

Wir freuen uns auf Euren Besuch in der Saison 2022!

 

 

 

Hintergrundinformationen zu Trekking Odenwald

Die Entstehung:

Der Naturpark Neckartal-Odenwald als Wander-, Genuss- und Kulturparadies für Einheimische und Touristen, arbeitet seit einem Jahr gemeinsam mit vier Mitgliedsgemeinden an diesem Projekt. Mit den Förstern und Tourismusbeauftragten der Gemeinden Limbach und Elztal sowie den Städten Buchen und Walldürn, ging es zunächst auf die Suche nach geeigneten Trekking-Camp-Standorten. Nach erfolgter Standortprüfung wurde für insgesamt vier Standorte die Genehmigung der Unteren Forstbehörde eingeholt.

Einrichtung der Trekkingplätze:

Die Einrichtung der Camps ist abeschlossen, mit viel Liebe wurden Feuerstellen (wo möglich), Sitzgelegenheiten und Komposttoilettent aufgestellt.

Die Buchungsgebühren decken soweit die Kosten und ermöglichen es so,  mit dem Zelt im Wald übernachten, was sonst verboten ist.

Infos zur Buchung und Webiste:

Die Trekking-Camps können für 12 € pro Nacht und Zelt (max. 3 Personen pro Zelt) gebucht werden. Mit der Buchung erhältst du die Koordinaten des ausgewählten Camp sowie eine Wegbeschreibung. Die Camps werden künftig von Mai bis Oktober buchbar sein. Lediglich in den Wintermonaten von November bis April bleiben die Plätze geschlossen, da im Wald lebende Wildtiere in dieser Jahreszeit besonders auf Ruhe angewiesen sind.

Die Trekking-Camps können durch Zwei- oder Mehrtagestouren, die durch enge Bachtäler, über panoramareiche Feldfluren und durch dichte, märchenhafte Buchenmischwälder führen, in verschiedenen Varianten miteinander verbunden werden. Tourenvorschläge finden sich auf www.trekking-odenwald.de, dort wird ebenfalls auf kulturelle Highlights hingewiesen.

Um den Odenwald zu schmecken, kann man entweder in einer traditionsreichen Odenwälder Gaststätte einkehren oder sich mit regionalen Lebensmitteln in Hofläden und an Regiomaten eindecken und daraus individuelle Leckereien in der Outdoor-Küche zubereiten.

Wenn Ihr naturbegeistert seid, nutzt das neue Angebot der Trekkingcamps im Odenwald und sichert Euch ein ganz besonderes Freizeiterlebnis!

Wir freuen uns auf Euch und die erste Trekking-Saison im Odenwald!

Für weitere Informationen, schreibt uns: info@trekking-odenwald.de

 

Trekking-Odenwald Flyer


Das Projekt "Trekkingplätze" wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union.

nach oben